HEROES - gegen Unterdrückung in Namen der Ehre - Ein Projekt für Gleichberechtigung von Strohhalm e.V.
Loading…
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Warum ich ein HERO bin

Ich als, meiner Meinung nach, gut integrierter junger Mann türkisch-kurdischer Abstammung, finde, dass wir in einer Gesellschaft leben, in der viele Probleme herrschen ...

warumeinheroe

Ich als, meiner Meinung nach, gut integrierter junger Mann türkisch-kurdischer Abstammung, finde, dass wir in einer Gesellschaft leben, in der viele Probleme herrschen. Als gebürtiger Neuköllner, der hier in den Kindergarten sowie in die Grund- und Oberschule ging, fällt es mir schwer zu behaupten, dass in meiner Umgebung alles in Ordnung sei. Ich bin ein „Hero", weil ich etwas gegen diese Probleme unternehmen möchte und weil ich sehr zuversichtlich bin. Wir sind meiner Meinung nach mittlerweile durchaus in der Lage, zu einer größeren Bewegung zu werden. Ich möchte den Jugendlichen aus den türkischen, arabischen sowie vielen anderen sogenannten „Ehrenkulturen" zeigen und beweisen, dass wir anders sein können, als die Mehrheit von uns denkt.

Ich möchte als gutes Beispiel vorangehen und denen, die auf die schiefe Bahn gerieten oder dabei sind, helfen, den richtigen Weg zu wählen. Ich möchte ihnen Denkanstöße geben, ihre Einstellung hinterfragen und darüber diskutieren, ob ihre Meinung wirklich die richtige ist. Ich möchte in Zukunft, dass jeder Mensch, vor allem in einer Stadt wie Berlin, die geprägt durch Multikulturalismus ist, gleich behandelt wird, sich gegenseitig respektiert und kein Mensch aufgrund von Vorurteilen oder optischen Unterschieden diskriminiert wird. Die Integration ist ein Prozess, der von beiden Seiten durchgeführt werden muss. Das heißt, dass Toleranz und Akzeptanz eine enorme Rolle spielen. Man muss bereit sein, neues aufzunehmen und einige neue Gewohnheiten in Kauf zu nehmen. Ich will nicht, dass man mit dem Finger auf mich deutet, wenn in den Medien etwas negativ Auffallendes, in dem Migranten involviert sind, passiert.

Ich möchte einerseits den Menschen, die von Vorurteilen geprägt sind, zeigen, dass sie eine falsche Meinung vertreten, jedoch möchte ich zugleich den jugendlichen Migranten, die aus derselben Kultur abstammen wie ich, eine Alternative zeigen. Ich möchte ihnen die Augen öffnen und mit ihnen über meine Ansicht der Probleme reden, damit wir in Zukunft hoffentlich in Ruhe und Frieden MITEINANDER leben können und unsere Nachfahren in einer besseren, friedlichen Gesellschaft leben können. Abgesehen davon, genieße ich die Stimmung, die Atmosphäre und das Miteinandersein mit den anderen HEROES und natürlich auch mit den Gruppenleitern. Wir verstehen uns blendend und obwohl auch viel harte Arbeit in dieses Projekt investiert wird, haben wir unbeschreiblich viel Spaß und eine sehr schöne Zeit miteinander.

Deniz

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

Neueste Beiträge

Galore interviewt HEROES

Hits:110

    Galore intervi...

Evaluation15

Hits:1749

Evaluation „Aus unserer Befra...

Demokratie Leben 2015

Hits:3133

ANKÜNDIGUNG!!!! HEROES® start...